Logo Nathalie_Frey

Baubiologische Renovation 2011

Flarzhaus in Bäretswil

Der Bauablaufes der Renovation und energetischen Sanierung eines Zimmers nach baubiologischen und ökologischen Grundsätzen in einem 300-jährigen Flarzhaus ist fotografisch aufgezeigt.
Durch die baulichen Massnahmen entsteht ein sehr ausgewogenes Raumklima im Bezug auf Wärme und Feuchtigkeit - dies dank der ausgleichenden Wirkung der natürlichen Baumaterialien.
Die zukünftige Entsorgung der Baumaterialien, vorwiegend Holz und Lehm, ist absolut unproblematisch für Mensch und Umwelt. Auch haben die meisten natürlichen Baumaterialien ein positives Alterungsverhalten, denn sie gewinnen mit zunehmendem Alter an Charakter und Ausstrahlung.
 
 
http://www.frey-bauwerke.ch/files/gimgs/th-8_8_IMG_3685_v2.jpg
 
Lackiertes Täfer, Linoleum, minimale Glasfaser- und Steinwolledämmung und Pavatexplatten werden entfernt.
http://www.frey-bauwerke.ch/files/gimgs/th-8_IMG_1970.jpg
 
Übrig bleibt ein reiner Holzbau: die ursprünglichen Bohlenständerwände und die Holzbalkendecke mit darüber liegendem Riemenboden.
http://www.frey-bauwerke.ch/files/gimgs/th-8_IMG_1987.jpg
 
Der Holzständer wird mit Holzfaserisolation gedämmt.
http://www.frey-bauwerke.ch/files/gimgs/th-8_IMG_2481.jpg
 
Der Holzständer wird mit Leichtlehmbauplatten beplankt.
http://www.frey-bauwerke.ch/files/gimgs/th-8_IMG_2539.jpg
 
Die Leichtlehmbauplatten werden zuerst mit einem Lehmgrundputz und dann mit einem Lehmdeckputz (weiss, gelb) verputzt.
http://www.frey-bauwerke.ch/files/gimgs/th-8_IMG_3079.jpg